VON DER BADEWANNE INS HAIFISCHBECKEN

Dieses Buch heißt "Ein Survival Guide für junge Designer" und ist es auch. Zu viele junge Leute scheitern in der Werbeszene – ich habe dieses Buch geschrieben, damit sie Wege finden, durchzuhalten und ein schönes, erfülltes, kreatives Leben zu führen. 

Das Buch ist mittlerweile aus dem Verlagsprogramm genommen und nur noch antiquarisch erhältlich, aber das ist ok. Ich habe es für die Situation der Berufseinsteiger vor ein paar Jahren geschrieben in einem Umfeld, das sich sehr schnell ändert. So gesehen hat es sich mit fast fünf Jahren erstaunlich lange auf dem Markt gehalten ... ganz ehrlich, ich nehme da an einer Stelle Bezug auf die Sympathiewerte von Sigmar Gabriel, den kennt heute sogar niemand mehr bzw. schämt sich, ihn gekannt zu haben.

 

Ich habe mit dem Buch ein paar sehr schöne Stunden verbracht, beim Konzipieren, beim Schreiben, beim Herumprahlen mit dem fertigen Werk und Vorlesen vor nettem Publikum. Ich habe mit ihm ein paar schlimme Stunden verbracht beim Herumstressen mit dem Lektorat, den widerlichen Mühen des Einfügens von Korrekturen in ein Word-Manuskript, letztlich auch beim Verlust eines guten Jobs, nachdem meine Chefs endlich gelesen hatten, was ich über gute Chefs schrieb (das war irgendwie nicht gerade ihr Portrait). 

 

Das Buch war eine Zeit lang unter den ersten 10 bei Amazon im Bereich "Studienführer", obwohl es gerade das nicht war, es bekam fast durchweg gute Kritiken und ein paar liebe Menschen, denen ich es geschenkt habe, haben es nicht gelesen, aber das ist auch ok: sie sind keine jungen Designer und ihr Überleben ist gesichert. 

 

Deshalb zum Ende dieses Buches: auf alle Schreibenden, Lesenden, Gestaltenden, Nutzenden, auf alle Lieben, Lebenden und Toten: Prost!